Ökumenische Nacht der Kirchen

Alle 2 Jahre veranstalten die Allgäuer Kirchengemeinden zwischen Memmingen und Bodensee die ökumenische Nacht der Kirchen - so auch dieses Jahr am 17. Mai 2019.

Wir wollen daran erinnern, dass wir trotz konfessioneller Unterschiede miteinander verbunden sind. So wie der Leib viele Glieder hat, so sind wir doch alle Teil des einen Leibes Jesus Christus.

In diesem Jahr nahmen in Obergünzburg die Neuapostolische Kirche, die katholische Kirche St. Martin und die evangelisch-lutherische Kirche teil. Die Gottesdienste waren zeitlich so aufeinander abgestimmt, dass jeder Interessierte an allen 3 Veranstaltungen teilnehmen konnte. Trotz einer konkurrierenden Veranstaltung des örtlichen Fördervereins Südsee sowie hörenswerter Konzerte im Umland, ließen es sich viele Gläubige nicht nehmen, sich gegenseitig in den Gotteshäusern zu besuchen, miteinander zu singen, zu beten und Andacht zu halten.

Der Abschluss fand heuer nicht in der Bergkirche, sondern in unserer Elisabethenkirche statt. Im Schein der Kerzen kamen alle Besucher noch einmal zur Ruhe um, unterstützt durch Querflöte und Gitarre, Taizé Lieder zu singen. Am Beispiel eines in Not geratenen Bergsteigers zeigte uns die Andacht, das Gott uns retten will und kann - wenn wir uns ganz auf Ihn verlassen. Mit dem mehrstimmig gesungenen Kanon „Die Nacht ist angebrochen, nun schenk uns Ruhe Gott“ fand der Abend einen schönen Abschluss.

Wir freuen uns schon auf die nächste Nacht der Kirchen 2021.